Zweiter Doppelpack von Thomas Goiginger!

  • März 18, 2018

Nach zwei Niederlagen am Stück findet der LASK in Runde 26 beim WAC wieder zurück in die Erfolgsspur.

Hauptverantwortlich für den 3:0-Sieg ist das Duo Tetteh/Goiginger. Zwei Mal bedient Tetteh den 24-Jährigen in Halbzeit eins im Strafraum, beide Male lässt sich Goiginger die Chance nicht entgehen.

In Minute 67 funktioniert die Kombination erneut, allerdings hätte wegen einer Abseitsstellung von Goiginger, der offiziell aber nicht der Torschütze ist, abgepfiffen werden müssen.

Nichtsdestrotz geht der Sieg für die extrem effizient agierenden Linzer vollkommen in Ordnung, weil der WAC 90 Minuten lang nicht wirklich ins Spiel findet. Heimo Pfeifenbergers Situation als WAC-Trainer verschärft sich damit weiter. Ob er nächste Woche noch auf der Bank der Wolfsberger sitzt, ist mehr als fraglich.

Der fünftplatzierte LASK saugt sich mit nunmehr 39 Punkten bis auf einen Zähler an Rapid heran, die Wolfsberger stagnieren mit 20 Punkten.

Ein Duo nicht zu stoppen
Die Luft für WAC-Trainer Heimo Pfeifenberger wird immer dünner, denn der WAC verlässt das Feld gegen den LASK zum vierten Mal in Folge als Verlierer.
Und an diesem LASK-Sieg kommen nach Goigingers Treffer zum 1:0 in Minute 24 auch nie Zweifel auf, zu schwach und ungefährlich präsentieren sie die Lavanttaler.
Der LASK agiert hingegen vor allem in Hälfte eins äußerst kaltschnäuzig. Goigingers Führungstor resultiert aus der ersten Chance des Spiels. Der Offensiv-Spieler bekommt den Ball von Tetteh im Fallen serviert und bleibt dann vor WAC-Keeper Kofler cool.
Auch zwölf Minuten später beweist Goiginger seine starken Nerven. Erneut kommt das Zuspiel von Tetteh in die gefährliche Zone. Dort behauptet der Linzer den Ball und schiebt dann ins kurze Eck ein.

(C) Laola1.at

Share: